IFA berlin 1991: philips – digital compact disc DCC

[for english, see below] die internationale funkausstellung in berlin war früher viel größer und wichtiger als heute. große unterhaltungselektronikkonzerne stellten gern prototypen vor, von denen viele wegweisend waren. ich fand heute eine cassette vom 31. august 1991; da war ich als reporter für meine computersendung im BR auf der IFA und schnitt unter anderem die pressekonferenz von philips mit.

300px-Digital_Compact_Cassette_logo.svg

philips stellte da erstmals in europa die digitale compact cassette DCC vor, als nachfolgerin der compact cassette CC. die DCC war ein debakel für philips, denn die minidisc MD von sony aus demselben jahr machte das (kleine) rennen, bevor, wenige jahre später, die CD zum selberbrennen das feld abräumte. dieser originalton in englischer sprache zeichnet ein feines bild, wie eine neue technik mit großen worten und ehrenhaften visionen eingeführt wird. wer die argumente von damals heute hört, dem wird rückblickend völlig klar, warum die DCC scheitern musste. ein künstler, den philips für die DCC gewinnen konnte und der offiziell für sie warb, war übrigens udo lindenberg. michael jackson war dagegen auf der seite der MD.

ich konnte nicht herausfinden, wie der redner in dem o-ton heißt; vermutlich kam er aus dem DCC-entwicklerteam. wer’s weiß, möge mir eine mail schicken. wie alle originaltöne hier ist auch dieser nicht zur kopie freigegeben.

english: philips presented the digital compact cassette DCC at the international radio and TV exhibition IFA in berlin on august 31, 1991. i attended the press conference and recorded large parts of it. don’t know who the speaker is. probably someone from philips’ DCC development team. please refrain from copying this file. it’s not CC. btw: i found this article in the chicago tribune from 1991 quite inspiring.