flucht | bewegung

flucht, wohin? grafik: ms/dpa

die bewegungsunschärfe hätte ich direkt rendern können – und würde es bei einer bildfolge, also einem film, so tun. bei diesem bild habe ich mich aber entschieden, es komplett scharf zu rendern und mit dem photoshop-filter „pfad unschärfe“ nachbearbeitet. der filter simuliert eine kamerabewegung und tut hier so, als würde ich mit der kamera den läufern hinterherschwenken.

a pen writes | foam

… in 3D, of course. the workflow is interesting. like most tasks this one can be solved in several ways. the client needs a hand written animation with the product or brand name. you can do it either with particles or liquid simulations or, much more pragmantic, using a NURBS curve, a pen attached to the curve with a motion path, and a paintFX ink or oil stroke synced to the pen movement. here’s a standard rendering, and below one with arnold toon shader.

a pen writes foam

stylized rendering

peter | grünberg

peter grünberg 2010. foto: ms/dpa

ich hab ihn, glaube ich, zweimal getroffen, zuletzt im dezember 2010. peter grünberg war einer unserer vier masterminds im deutschlandfunk. nobelpreisträger für physik. ihm ist zu verdanken, dass unsere festplatten nicht mehr bei gigabytes herumdpmpeln, sondern paar hundert mal mehr speichern.

auf der ➡ webseite ist der bescheidene mann ganz unten zu hören. ich habe damals das foto von ihm gemacht. er war schon ziemlich krank, aber guter dinge. jetzt ist peter grünberg gestorben.

arnold toon | shader

new in solid angle → arnold in version 5.1 is, among other things, the toon shader. arnold, famous for its photorealism, offers, as a side effect, some cartoon rendering options. the amount of detail is amazing, as shown in the image above. note the ultra thin silhouette of the border parts of the gemoetry.

below you see a detail from the torso front of the runner where another runner in the scene appears as a cartoonish reflection. i modeled the holes in the character with mainframe north’s plug-in for maya → prosets.

arnold toon shader with | motion blur

… raises several questions.

aesthetically correct seems that despite the leg to the front is blurred a lot (1) and the leg in the back not at all (2) the edges are not blurred on both legs. motion blur seems to not affect the black silhouette lines.

but why is the silhouette of one leg (3) thicker than of the other (4) ?

and what does the shadow (6) have to do with the delicate black lines in the rear leg (5) ?

finally: why is the reflection of the silhouette of the front leg motion blurred (7) ?

علي شلا ا لقیسي

das ist herr علي شلال القیسي (ali al-qaisi) heute, ein zutiefst trauriger mann, vor 15 jahren so traumatisiert, dass er sich noch heute nicht traut, sich in die eigene badewanne zu legen.

ali shallal al-qaisi heute. foto aus → diesem filmclip von middle east eye

die amerikaner haben → al-quaisi nach ihrer invasion des irak 2003 festgenommen und in ihr berüchtigtes → gefängnis  abu ghuraib gebracht. der heute 55 jährige geht am stock. in dem kurzen filmclip erzählt er von der folter. und ja, er ist der “man under the hood”, mit elektrokabeln an den händen und am penis.

ali al-qaisi, gefoltert von amerikanischen soldaten 2003

roy black bleib bei | mir

maxisingle von → roy black. er war (ich hab ihn kurz vor seinem tod kurz 1991 kennengelernt) ein bescheidener und zutiefst unpolitischer mensch. die single entstand zum höhepunkt des vietnamkriegprotests und der studentenrevolte in deutschland, 1968, und hätte thematisch nicht mehr daneben sein können.